Themen

Einfrieren von Leitungen von DN 15 - DN 250 und mehr.

Sind größere Absperrungen defekt?

Müssen Umschlüsse bei Heizungs- oder Sanitäranlagen getätigt werden?

Oder sind große Wasseruhren oder sonstige Anlagenbauteile defekt und müssten ausgetauscht werden?

Bisher musste man bei Umbau-, Wartungs- oder Reparaturarbeiten in der Heizungs- und Sanitärtechnik langwierig entwässern und neu befüllen sowie entlüften. Dieses war bei großen Dimensionen ab DN 40 oft sehr zeitaufwändig und damit sehr kostspielig.

Des Weiteren ist das Einbringen von sauerstoffhaltigem Frischwasser in eine Altanlage nicht von Vorteil. Das Nachentlüften einer großen Heizungsanlage bei vielen Wohneinheiten ist oft nervig und obendrein kostet das Neubefüllen einer Anlage, egal ob mit aufbereitetem Wasser oder Frischwasser, sowie bei einem besonderen Medium (Sanieren, Laugen, Ölen, Brennöl) Geld für die Aufbewahrung oder Neubeschaffung.

Wir und unser Partner frieren für Sie ein, tätigen den Umbau, Umschluss oder die Reparatur und isolieren falls nötig nach. Alles aus einer Hand.

Schnell, zuverlässig, zeit- und geldsparend und mit möglichst kurzen Stillstandzeiten.

Weitere Informationen zum TÜV und KTA 1401 zertifizierten Verfahren finden Sie bei unserem Partner Fa. Broser (www.rohrfrosten.de).

TÜV Rheinland Logo